Zurück
 
Überblick
 
Curriculum vitae
 
Schwerpunkte
 
Weitere Rechtsgebiete
 
Mitgliedschaften
 
Fachartikel
 
Kosten
 
Kontakt
 
Impressum

 

 

BFH: Keine Gewerbesteuerpflicht bei Vermietung eines Einkaufszentrums
von Rechtsanwalt Michael Hüttenberger

 
Der Bundesfinanzhof (BFH) hat ein Urteil des Niedersächsischen Finanzgerichts aufgehoben und entschieden:

Die Vermietung eines Einkaufszentrums unterliegt nicht der Gewerbesteuer. Die Vermietung erfolgt vielmehr noch im Rahmen der privaten Vermögensverwaltung. Für die Annahme eines Gewerbebetriebs reicht es nicht aus, dass der Vermieter neben der bloßen Vermietung der Einkaufsflächen die für den Betrieb des Einkaufszentrums erforderlichen Infrastruktureinrichtungen bereitstellt und werbe- und verkaufsfördernde Maßnahmen für das gesamte Einkaufszentrum durchführt.

Das Urteil ist im Ergebnis nachvollziehbar, zeigt andererseits jedoch auf, dass es wichtig ist besondere Bedacht auf die Abgrenzung zwischen gewerblicher Vermietung und bloßer privater Vermögensverwaltung zu legen.
Zumal sich in diesem Zusammenhang weitere wichtige steuerliche Zusatzfragen stellen, welche bei der Realisierung eines Vermietungsvorhabens zu berücksichtigen sind.

Beides - d.h. gewerbliche Vermietung als auch private Vermögensverwaltung - kann steuerlich gewollt und sinnvoll sein. Dies gilt nicht nur bei der Vermietung eines Einkaufszentrums, sondern spielt bei der Gestaltung von Vermietungsprojekten häufig eine Rolle.

Eine rechtzeitige steuerliche und rechtliche Planung von Vermietungsprojekten kann nicht selten zum wirtschaftlichen Erfolg erheblich beitragen.

Meine Kanzlei steht Ihnen im Bedarfsfalle zu einer umfassenden Beratung und Betreuung gerne zur Verfügung.

Mit freundlicher Empfehlung

Michael Hüttenberger
Rechtsanwalt


 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de