Zurück
 
Überblick
 
Curriculum vitae
 
Schwerpunkte
 
Weitere Rechtsgebiete
 
Mitgliedschaften
 
Fachartikel
 
Kosten
 
Kontakt
 
Impressum

 

 

Auslandsvermögen: Änderung im Doppelbesteuerungsabkommen mit der Schweiz
von Rechtsanwalt Michael Hüttenberger

 
Kürzlich wurden Änderungen betreffend das Doppelbesteuerungsabkommen mit der Schweiz paraphiert, welche in der Schweiz angelegte Vermögen betreffen.

Die Änderungen werden - entsprechende rechtzeitige Ratifizierung vorausgesetzt - zum Jahreswechsel 2012 bzw. 2013 in Kraft treten.

Geändert werden die bisher strengen Voraussetzungen für ein Auskunftsersuchen Deutschlands, wodurch Informationen aus der Schweiz nunmehr für den deutschen Fiskus leichter zu bekommen sein werden, was bereits für Zeiten ab dem 1.1.2012 möglich sein wird.

Daneben wird das Regime der Abgeltungsteuer für deutsche Bürger auf die Schweiz ausgedehnt, deren Einnahmen aus Kapitalvermögen und -wertsteigerungen sollen ab 2013 mit 26,375% besteuert werden und direkt aus der Schweiz an den deutschen Fiskus abgeführt werden, was allerdings anonym erfolgen wird.

Bisher schon bestehendes "Altvermögen" deutscher Steuerpflichtiger in der Schweiz wird ebenfalls einmalig besteuert. Dabei sind 19-34% des Vermögens vorgesehen, je nachdem wie lange das Vermögen bereits in der Schweiz liegt und wie es sich in dieser Zeit entwickelt hat.

Trotz der Komplexität der skizzierten Regelung steht eine Vereinfachung in der Handhabung des Auslandsvermögen in der Schweiz zu erwarten.

Haben Sie zu den anstehenden Änderungen individuellen Beratungsbedarf, so steht Ihnen meine Kanzlei gerne zur Seite.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hüttenberger
Rechtsanwalt


 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de