Zurück
 
Überblick
 
Curriculum vitae
 
Schwerpunkte
 
Weitere Rechtsgebiete
 
Mitgliedschaften
 
Fachartikel
 
Kosten
 
Kontakt
 
Impressum

 

 

Erbrecht/Erbschaftsteuer: Ausgewählte Urteile
ausgewählt von Rechtsanwalt Michael Hüttenberger

 
In der alltäglichen Praxis ist oft festzustellen, dass die Vielfalt der Themen und Problemkreise nach Erbfällen und im Bereich des Erbrechts und Erbschaftsteuerrechts allgemein deutlich unterschätzt wird.

Dadurch kommt es häufig vor, dass fachkundige Beratung erst deutlich verzögert oder überhaupt nicht in Anspruch genommen wird.
Der Verlust eigener Rechte oder zumindest erhebliche Rechtsnachteile sind oft die Folge.
Es empfiehlt sich im Erbfall oder bei erbrechtlichen Gestaltungen frühzeitig Beratung in Anspruch zu nehmen, damit eine zielgenaue Regelung und Gestaltung in Ihrem Sinne noch möglich ist und gewährleistet werden kann.

Zur Illustration hier zwei Urteile des Bundesfinanzhofs (BFH) aus dem Bereich der Erbschaft-/Schenkungsteuer:

"Eine nach Entstehung der Steuer eingetretene Wertminderung eines freigiebig zugewendeten Grundstücks kann keinen Erlass der Schenkungsteuer aus sachlichen Billigkeitsgründen rechtfertigen."

"Aufwendungen zur Beseitigung von Schäden an geerbten Gegenständen, wie Grundstücken oder Gebäuden, deren Ursache vom Erblasser gesetzt wurde, die aber erst nach dessen Tod in Erscheinung treten, sind nicht als Nachlassverbindlichkeiten im Sinne des § 10 Abs. 5 Nr. 1 ErbStG abziehbar."

Im Gesamtkomplex Erbschaft, Erbrecht und Erbschaftsteuer sollte möglichst frühzeitig geplant werden, damit eine reibungsloser und steuergünstiger Vermögensübergang sichergestellt ist.

Gerne steht Ihnen meine Kanzlei in diesem Bereich umfassend zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hüttenberger
Rechtsanwalt

 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de
 

 
BFH X R 49/09