Zurück
 
Überblick
 
Curriculum vitae
 
Schwerpunkte
 
Weitere Rechtsgebiete
 
Mitgliedschaften
 
Fachartikel
 
Kosten
 
Kontakt
 
Impressum

 

 

Rechtsprechung BFH: Fahrergestellung als Lohn steuerpflichtig
ausgewählt von Rechtsanwalt Michael Hüttenberger

 
Das Thema steuerfreier Entgeltbestandteile beschäftigt alle Firmen mehr oder weniger intensiv, weil die Zuwendung steuernbegünstigter oder steuerfreier Entgeltbestandteile sehr beliebt ist, lässt sich doch so dem Mitarbeiter mit weniger Aufwand mehr Gutes tun, wie es zuweilen ausgedrückt wird.

Da es hierzu einschränkende Regelungen gibt, sollte hier eine steuerlich geprüfte Gestaltung gewählt werden, damit die Zielsetzung auch tatsächlich erreicht wird.
Der BFH hat sich zu einer solchen Gestaltung kürzlich geäußert und entschieden, dass z.B. folgende Gestaltung nicht wirklich zum Ziel führt...

Die Entscheidung
Überlässt der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte einen Fahrer, führt das dem Grunde nach zu einem lohnsteuerrechtlich erheblichen Vorteil. Der Vorteil bemisst sich grundsätzlich nach dem üblichen Endpreis am Abgabeort einer vergleichbaren von fremden Dritten erbrachten Leistung (§ 8 Abs. 2 Satz 1 EStG).

Gerne steht Ihnen meine Kanzlei zur Vertretung Ihrer steuerlichen Belange und zur steuerlichen Beratung zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hüttenberger
Rechtsanwalt

 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de
 

 
BFH X R 49/09