zurück

Arbeitsrecht

Baurecht

Familienrecht

Gesellschaftsrecht

Mietrecht

Reiserecht

Verkehrsrecht

Verwaltungsrecht

 

 

Verkehrsrecht

 
Aus dem stetigen Wandel der Arbeits- und Wirtschaftswelt mit immer höheren Anforderungen an die Bereitschaft zur eigenen Mobilität steigen auch die Berührungspunkte des Einzelnen mit dem Verkehrsrecht.
Einmal ist an die missliche Situation eines Verkehrsunfalls auf dem Arbeitsweg zu denken, oder an die Bemühungen des Staates mittels "Blitzanlagen" die eigene klamme Haushaltskasse aufzubessern.
Weiterhin steigt die Bedeutung einer Fahrerlaubnis für die eigene Wettbewerbsfähigkeit am Arbeitsmarkt und wird dadurch vermehrt zu einem unentbehrlichen Utensil der Existenzsicherung.
Oder ob es "nur" um den Erwerb eines neuen Autos oder danach festgestellte Mängel geht.

Es geht im Verkehrsrecht also insbesondere um folgende Punkte:
- Beratung und Vertretung rund um den Autokauf
- Schadensregulierung bei Verkehrsunfällen
- Vertretung bei Verkehrsverstößen (ggf. Straf- oder Bußgeldverfahren)
- Führerscheinangelegenheiten (Verlust und Wiedererteilung der Fahrerlaubnis)
- Beratung zur medizinisch-psychologische Untersuchung (MPU)

In all diesen Bereichen des Verkehrsrechts setzt sich - entgegen den Versprechungen in der Öffentlichkeit - nicht der Bürokratieabbau durch, sondern die sich stellenden Rechtsfragen werden immer komplexer.

Inzwischen hat über die Regelung zur Erstattung von Mehrwertsteuer im Schadenersatzrecht sogar mein Schwerpunktbereich Steuerrecht Einzug ins Verkehrsrecht gehalten.


 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de