Zurück
 
Überblick
 
Curriculum vitae
 
Schwerpunkte
 
Weitere Rechtsgebiete
 
Mitgliedschaften
 
Fachartikel
 
Kosten
 
Kontakt
 
Impressum

 

 

Riester-Rente: Änderungen 2012 für mittelbar Berechtigte
von Rechtsanwalt Michael Hüttenberger

 
Mit den turnusmäßigen jährlichen Steueränderungen 2012 hat sich auch eine Änderung der sogenannten Riester-Förderung für die mittelbar Zulagenberechtigten ergeben.

Dies ist der Personenkreis, dessen Recht auf Förderung sich vom Ehepartner ableitet, der also keinen eigenständigen Förderanspruch hat.
Bisher konnte dieser Personenkreis die Förderung aufgrund des abgeleiteten Anspruchs ohne eigene Beiträge beanspruchen, solange nur ein eigener Vertrag abgeschlossen war.
Ab dem Beitragsjahr 2012 muss der mittelbar Zulagenberechtigte jedoch selbst einen Mindestbeitrag von 60 EUR pro Jahr in den Riester-Vertrag leisten.

Diese Änderung ist zudem eine gute Gelegenheit die Höhe des Eigenbeitrags auch des unmittelbar Förderberechtigten zu überprüfen.
In meiner Praxis bin ich häufiger mit der Problematik konfroniert, dass die Mandantschaft vom Berater des Riester-Anbieters nicht über die Mindestanforderungen für den vollen Förderanspruch informiert werden.
Das betrifft einmal die Fälle, die wegen der gesetzlich gestiegenen Eigenbeiträge unter die Mindestbeiträge gerutscht sind, als auch den Personenkreis, dessen Gehalt sich entsprechend erhöht hat, dass ebenso höhere Beiträge zu zahlen gewesen wären.

Sollten Sie bei der Prüfung Unterstützung benötigen, so vereinbaren Sie mit meiner Kanzlei einen Termin.
Gerne kann bei dieser Gelegenheit grundsätzlich geprüft werden, inwieweit weitere Vorsorgeprodukte generell Sinn machen, sowie welche Produktformen staatlich/steuerlich gefördert werden.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Hüttenberger
Rechtsanwalt


 
     

 

   © RA Michael Hüttenberger •  web@ra-huettenberger.de